Donnerstag, 31. Juli 2014

Hide (Escape #2)

Genauso super wie Band 1, konnte mich aber nicht so begeistern

Inhalt  
Du kannst niemandem vertrauen, nicht einmal dir selbst.
Alles, was du über dich zu wissen glaubtest, entpuppt sich als Lüge.
Die Suche nach deiner Vergangenheit setzt nicht nur dein Leben aufs Spiel.
Du weißt nur eins: Sie werden nicht aufhören, dich zu jagen!

Anna und den Jungs ist die Flucht vor der Sektion gelungen und sie haben sogar einige Hinweise auf ihre eigene Herkunft erbeuten können. Nur wie lange können sie sich dieser mächtigen Organisation entziehen? Als sie auf eine Spur stoßen, die offenbar zu Annas Schwester führt, müssen sie erneut ihre Deckung aufgeben. Die Suche nach der eigenen Vergangenheit treibt Anna unaufhörlich an. Falls Teile ihrer Familie überlebt haben, müssen die vier sie finden. Koste es, was es wolle.
Doch tappen sie vielleicht gerade dadurch in eine raffinierte Falle?

„Hide“ ist der zweite Band einer Reihe. Der Titel des ersten Bandes lautet „Escape“. [Quelle]


Meinung

Nach einem Jahr des Wartens habe ich mich riesig auf diese Fortsetzung gefreut, aber ich hatte auch große Angst davor, dass mir der 2. Band vielleicht nicht ganz so gut gefallen wird. Schließlich war ich hin und weg von Escape und das zu toppen...
Ich wurde nicht enttäuscht, denn Hide hat definitiv das gleiche Niveau wie Escape, aber leider nicht mehr.

Ich hatte keine Schwierigkeiten nach der langen Zeit wieder in die Story rein zu finden auch wenn es keinen ausführlichen Rückblick gab. Ich konnte mich einfach noch so gut an alles erinnern, aber es wäre auch eine Schande gewesen, wenn es nicht so wäre!

Am Anfang fand ich das Buch etwas lahm und es braucht auch kurz ehe es richtig losgeht. Denn kurze Kapitel später schießt Jennifer Rush los und war wieder genauso fesselnd wie eh und je.
Anna und ihre Jungs springen wieder von einer schwierigen und spannenden Situation in die Nächste und kommen fast nie zur Ruhe bei ihrem Katz-und-Maus-Spiel gegen die Sektion.
Die Autorin bate wieder viel Action und viele Kampfszenen in die Handlung ein. Mit jeder Menge blauer Flecken, Prellungen, Schusswunden und Blut, kommt mal also auch auf diesem Gebiet wieder voll auf seine Kosten!

Endlich schließen sich die Lücken für Anna, ihren Jungs und den Leser. Wie sind sie bei der Sektion gelandet? Warum wurde ihr Gedächtnis gelöscht? Was ist mit Annas Familie passiert? Wie standen sie zueinander? Es kommt eine Geheimnis nach dem anderen ans Licht und jedes ist überraschender und unerwarteter als die andere.
Anna bekommt viele ihrer Erinnerungen zurück, aber nur bruchstückhaft, die sie erst einmal verstehen muss wodurch auch immer für Spannung und Rätsel gesorgt ist.

Was ich richtig toll fand, war, dass eine andere Seite des verchlossenen und mürrischem Nick gezeigt wurde. Man lernt ihn in diesem Teil viel besser kennen, dass finde ich richtig gut, denn es zeigt sich das er ein richtig toller Charakter ist. Er hat hinter seiner harten Schale einen weichen Kern, der auch richtig fürsorglich sein kann. Achung! Nur für die, die das Buch schon gelesen haben!!!  Ich will, dass er mit Anna zusammen kommt!! Er passt doch viel viel viel besser zu ihr, sie hatten ja auch eine Vergangenheit! Versteht mich nicht falsch, Sam ist auch toll, aber mein Herz schlägt jetzt für Nick :D


Bei der ganzen Nick-Nummer, ging der gute Cas leider fast verloren. Es gab für meinen Geschmack viel zu wenige Szenen mit dem trolligen Kindskopf, das ist schade, denn ich finde er ist mit seiner Art der beste Charakter in der Geschichte! 
Fazit

Mit der Fortsetzung kann man auf keinen Fall etwas falsch machen! Der Anfang war zwar etwas langweilig, aber das ist nur von kurzer Dauer. Es ist nämlich wieder für jede Menge Spannung, Action und Unterhaltung gesorgt und auch "brutale"-Leser kommen auf ihre Kosten. Viele offene Fragen aus dem erste Teil werden sich hier nun klären und die wirren Puzzleteile werden richtig zusammengesetzt. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Autorin nun Nick ins Rampenlicht stellte und man ihn auch von einer schöneren Seite kennenlernt. Was dem ganzen noch die Krone aufgesetzt hätte, wäre, wenn es mehr von Cas gegeben hätte. Er hat mir hier schon ein wenig gefehlt, das ist schade!
4 Punkte

Informationen

Hide -  Jennifer Rush -  Die Escape-Reihe  -
  Band 2  -  Loewe-  Broschiert 12,95 €  -  [kaufen]

Die Reihe
 
Die Reihe auf Englisch
  
Kurzgeschichten


Kommentare:

  1. Ich bin total für deinen Punkt im Spoiler-Teil (der versteckte^^) - Nick ist mir in diesem Band auch richtig sympathisch geworden und das mit Cas fand ich sehr sehr schade. Cas war mein total Liebling aus dem ersten Band und dann kam er nur an zwei bis drei Szenen zur Geltung -.-
    Inhaltlich finde ich, hätte die Reihe gut mit nur zwei Büchern auskommen können und deshalb findet für mich das Ganze hier ein vorläufiges Ende... Vor allem wegen Anna, wir zwei kommen einfach gar nicht miteinander klar :P

    Wünsch dir noch ein schönes Wochenende
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Cas ist einfach super! Meinetwegen hätte Anna sich auch gerne in ihn verlieben können! :D
      Ja, das ist gerade eigentlich ein guter Abschluss, aber ich habe irgendwo gelesen im nächsten Teil sollen 2 andere Personen näher gebracht werden. Also hoffe ich mal ganz doll, dass wir mehr über Cas erfahren werden!

      Löschen

Haaaallöchen!
Schön das du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest! Ich freue mich über jeden einzelnen und versuche so schnell es geht zu antworten! :)

Liebe Grüße
Jessi