Mittwoch, 8. Mai 2013

Rezension: Breathe, Gefangen unter Glas von Sarah Crossan

BREATHE
GEFANGEN UNTER GLAS

von Sarah Crossan                                                  

Originaltitel: Breathe
Verlag: dtv
Seiten: 431
Preis: 17,95€
Band 1 von ?
Wertung: ♥♥♥♥♥ 
Will ich kaufen!



Klappentext

Eine Welt ohne Sauerstoff. Alles scheint tot. Unter einer Glaskuppel gibt es nur wenige Überlebende:

Alina, 
hat sich schon vor Langem den Rebellen angeschlossen, die gegen die Allmacht von ›Breathe‹ kämpfen, und wurde nie gefasst. Bis jetzt ...

Quinn, 
will als Sohn eines ranghohen ›Breathe‹-Direktors eigentlich nur einen harmlosen Ausflug ins Ödland machen. Bis er dort auf Alina trifft.

Bea, 
Tochter eines Bürgers zweiter Klasse, wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen. Doch dann taucht Alina auf ...

Die Begegnung mit Alina verändert für Bea und Quinn alles. Unversehens werden sie zu Gejagten ... [Quelle]

[klick-klick] wenn ihr zu einer ausführlicheren Buchbeschreibung kommen wollt.
Meinungsgeschwätz

Es ist ziemlich schwer bei den vielen Dystopien, die es inzwischen gibt, mal etwas anderes und neues zu entdecken, aber Sarah Crossan hat dies mit ihrer Idee zu Breathe geschafft. Innerhalb knapp einem Tag habe ich das gesamte Buch verschlungen. 

"Breathe" ist eine unglaubliche und originelle Welt die mich von der ersten Seite fesselte und bis zum Schluss nicht mehr losließ. Auch wenn gerade nichts schlimmes oder spannendes passiert, konnte ich doch nicht aufhören zu lesen. Einfach weil die Vorstellung in einer Welt mit sehr geringem Sauerstoffgehalt unter einer Kuppel zu leben so faszinierend war und ich mit jeder Seite mehr darüber erfahren wollte. Durch die Rücksichtslosigkeit mit der wir mit der Erde umgehen, gibt es in Breathe keine Bäume mehr und deshalb ist der Sauerstoffgehalt der Luft weit zurückgegangen sodass man außerhalb der Kuppel die die Menschen erbaut haben nicht mehr überleben kann. Aber die Organisation die sich BREATHE nennt, ist gar nicht so gut wie sie vorgibt zu sein.

Die Beschreibungen waren nicht zu lang und ich konnte mir das Ödland und alles andere super vorstellen.
Nicht selten brachte mich die Wahrheit, die das Ministerium hinter Lügen, denen sie den Bewohnern von BREATHE erzählten, versteckte, aus der Fassung.
Das Augenmerk ist hier unübersehbar auf die sauerstofflose Welt und die Geschichte gerichtet und nicht auf die Liebesgeschichte. Durch die Inhaltsangabe habe ich mich auf eines der verhassten Beziehungsdreiecke gefasst gemacht, aber eigentlich war dem gar nicht so. Bea jagt Quinn hinterher, dieser jagt anfangs noch Alina hinterher bis er Bea für sich entdeckt. Alina hingegen kann Quinn gar nicht leiden. Also ist das Dreieck ja gar nicht wirklich komplett. 

In "Breathe" gibt es gleich 3 Hauptpersonen.
Da gäbe es Alina, die erste Figur der man begegnet. Sie gehört zu den Rebellen und kämpft für ihre Sache. Sie ist von starker, kämpferischer Natur, hat sich aber eine harte Hülle aufgebaut um sich selbst zu schützen. Wären Bea und Quinn nicht auf sie gestoßen und hätten sich mit ihr angefreundet, hätte sie sich selbst wahrscheinlich darin verloren.

Bea hat ihr Leben unter der Kuppel nie in Frage gestellt, bis sie von Alina die grausame Wahrheit erfährt. Schon ewig ist sie in ihren besten Freund Quinn verliebt, der aber scheint das nicht zu wissen und sieht sie bloß als Freundin. Durch den Klappentext habe ich einen falschen Eindruck von ihr gewonnen. "... wollte den Trip raus aus der Kuppel nutzen, um Quinn endlich für sich zu gewinnen..." klingt eher nicht sehr schön. Ich hatte die Vorstellung einer miesen hinterlistigen Schlange im Kopf aber das ist total falsch gewesen.Sie ist ein liebevolles und gütiges Mädchen welches zu Anfang allerdings noch etwas ahnungslos und Hilflos rüber kommt. Aber auch sie verändert sich im Laufe der Geschichte wie jeder der drei. 

Die Einzige Person mit der ich mich nicht recht anfreunden konnte war Quinn, egal in welchem Licht Bea ihn auch stellte. Er war Blind gegenüber Beas Gefühlen für ihn und verletzte sie unwillkürlich mit anderen Mädchen in die er sich Hals-über-Kopf verliebte. Manchmal hätte ich am liebsten mit dem Kopf an die Wand geschlagen. Es brauchte ganz schön viel damit er Bea so wirklich entdeckte und merkte wie toll sie doch ist.
In manchen Situationen kamen mir die drei Protagonisten jedoch nicht so vor als wären sie 16 Jahre alt. Meistens wirkten sie viel älter, erfahrener. Bei anderen Momenten jedoch hatte ich das Gefühl sie wären viel jünger.

Mein Lieblingscharakter im Buch war ganz klar: Maude. Sie ist eine der Ausgestoßene, eine alte gebrechlich aussehende Frau, die erstaunlich viel Biss hat. In vielen Momenten konnte sie mir ein schmunzeln entlocken. Bei ihrer Art konnte ich einfach nicht anders als sie sofort ins Herz zu schließen.

Dadurch dass die Kapitel immer in unterschiedlicher Sichtweise geschrieben sind (mal die von Alina, dann von Bea und Quinn), bekommt man von jedem Protagonisten einen guten Einblick. 
Schließlich bleibt noch viel Freiraum für eine Fortsetzung, auf die ich sehr gespannt bin.  

Fazit

Zusammengefasst hat mich Breathe aufgrund seiner Idee so gut überzeugt. Eine Dystopie in der es keinen Sauerstoff mehr gibt ist doch mal was ganz neues, oder? Die Handlung hat mir am besten gefallen, sogar so gut das ich das Buch in Ultraschallgeschwindigkeit durchgelesen hab. Im Gegensatz dazu ist der Rest eigentlich nichts besonderes. Die Charaktere sind, außer einer, alle sympathisch, der Schreibstil ist knackig und ich konnte mir alles grandios vorstellen, so als wäre ich selbst dabei.


3,9 Punkte


Fortsetzung



erscheint am 01.November 2013

Kommentare:

  1. Hab das Buch noch auf dem SuB, bin gespannt, wie es mir gefallen wird

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte das Buch unbedingt lesen! Es klingt echt gut und ... ach ich will es lesen ;D
    Hoffentlich habe ich bald das Buch auf meinem SuB ;)

    LG,
    Gina ;)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi ;)
    Das Buch will ich wirklich unbedingt lesen und ich gebe dir Recht, dass die Idee mit der Welt ohne Sauerstoff mal etwas ganz Neues ist ;)

    LG
    Haveny

    AntwortenLöschen
  4. Hab mir überlegt ob ich mir das Buch kaufen soll und ich denke das werde ich auch in absehbarer Zeit mal tun.
    Das Cover ist aber auch der Hammer und vom 2. Band auch =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube es würde sich für dich lohnen! :)

      Löschen

Haaaallöchen!
Schön das du mir einen Kommentar hinterlassen möchtest! Ich freue mich über jeden einzelnen und versuche so schnell es geht zu antworten! :)

Liebe Grüße
Jessi